Instruktion durch die Kontaktperson Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz an Mitarbeitende

Checkup: vorbereitet sein!

Pl√∂tzlich trifft das Unwahrscheinliche ein, und es werden Fragen gestellt: Bestand ein klarer Evakuationsplan? Waren die Handb√ľcher up to date und die Mitarbeitenden professionell geschult? Um G√§sten und Mitarbeitenden, Infrastrukturen und Gesch√§ftsprozessen sowie der Umwelt gen√ľgend Schutz bieten zu k√∂nnen, m√ľssen Sie auf Eventualit√§ten vorbereitet sein. Ein Checkup mit differenziertem Bewertungssystem schafft Klarheit.

Die Checkups von FREI Solutions fokussieren auf die gew√§hlten zentralen Themen: Notf√§lle, Krisen, Business-Continuity, sowie bei B√§deranlagen die Branchennorm EN 15288. Wir verf√ľgen in allen Bereichen √ľber langj√§hrige Erfahrung und haben detaillierte Bewertungskonzepte entwickelt, die auf anerkannten ISO-BSI-Standards aufbauen.

F√ľnf Schritte zur Klarheit

Wir wissen genau, wo wir ansetzen m√ľssen, und haben unsere Checkups in f√ľnf Schritte gegliedert:

  • Wir pr√ľfen alle Dokumentationen auf Vollst√§ndigkeit sowie Aktualit√§t.
  • Wir hinterfragen die Durchf√ľhrbarkeit aller Notfallpl√§ne resp. Verfahrensanweisungen kritisch und minuti√∂s.
  • Wir √ľberpr√ľfen s√§mtliche Alarmierungssysteme.
  • Wir identifizieren Optimierungsm√∂glichkeiten.

Wir informieren Sie √ľber neue Vorschriften und Benchmarks. Am Ende eines Checkups kennen Sie den Ist-Zustand sowie den Handlungsbedarf.

Vom Checkup zum guten Gef√ľhl

Ein professioneller Checkup steht am Anfang der Vorbereitungskette. Sobald Klarheit √ľber den Ist-Zustand herrscht, sind oft weitere Massnahmen einzuleiten: Handb√ľcher, Schulungskonzepte oder Arbeitssicherheitssystem vervollst√§ndigen bzw. updaten, regelm√§ssige Schulungen und Trainings vor Ort planen, Evakuierungs- und Krisenstabs√ľbungen evaluieren und durchf√ľhren, technische Optimierungen vornehmen, Medienkommunikation trainieren.